vorlese1Wie in jedem Jahr am Nikolaustag fand der vom Börsenverein ausgelobte Vorlesewettbewerb am KKG statt. Eine Textpassage flüssig vorlesen und die Zuhörer in den Bann ziehen, darum ging es beim schulinternen Vorlesewettbewerb der Jahrgangsstufe 6. Um einen großen Tisch bei Apfelsaft, Keksen und natürlich einem kleinen Nikolaus aus Schokolade versammelten sich die Klassensieger mit ihrer Begleitung. Die vier besten der jeweiligen Klassen lasen zunächst einen von ihnen selbst gewählten Text und danach eine ihnen unbekannte Passage aus dem Roman „Matilda“ von Roald Dahl. Bewertet wurden alle von einer Jury, in der die Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer der Klassen 6, ein SV-Schülervertreter, die SV-Lehrerin und die Erprobungsstufenkoordinatorin saßen. Alle Klassensieger lasen flüssig und sicher, so dass es der Jury sehr schwer fiel, einen Sieger zu küren. Am Ende setzte sich der einzige Junge in der Runde durch. Er wird die Schule beim Stadtentscheid vertreten. Dazu alles Gute und viel Erfolg!

vorlese2

Bild 1Die Schulmannschaft der WK (Wettkampfklasse) III wurde am Dienstag (5.12.17) Stadtmeister im Basketball.
Unter der Leitung von Frau Ledoux und den beiden Sporthelfern Aristid Banyurwahe und Yorick Ebert konnte sich das Team in der Vorrunde gegen das Reinoldus- und Schiller- Gymnasium, sowie gegen das Team des Heinrich-Heine Gymnasiums deutlich durchsetzen.
In einem spannenden Finale setzten sich unsere Jungs dann gegen das Leibniz-Gymnasium durch!!

Gespielt haben: Henrick Jockenhövel (8b), Justus Ott (9a), Osho Thavarajasingam (9a), Gabriel Meißner (9a), Yorick Ebert (9a), Moritz Rehder , (9b), Alexander Kubay (9e), Finn Herrlich (9e) und Aristid Banyurwahe (9e).

Aristid Banyurwahe (Sporthelfer, Leiter der Basketball-AG, 9e),
Yorick Ebert (Sporthelfer, Leiter der Basketball-AG, 9a)

Bild 2 Bild 3
  Sporthelfer und Leiter der Basketball-AG am KKG: Aristid B. (9e), Yorick E. (9a)

 schule d vielfalt1Jährliches Vernetzungstreffen von Schule der Vielfalt

Am Dienstag, den 28.11.2017, fand das jährliche Vernetzungstreffen von Schule der Vielfalt (Landesteil Westfalen) in Bochum statt, an dem vier Schüler*innen und zwei Lehrkräfte stellvertretend für unsere Schule teilnahmen. Mit insgesamt 106 Teilnehmenden waren die beiden Vernetzungstreffen in Köln und Bochum in diesem Schuljahr die bisher Größten im Projekt. Neben den Vertreter*innen von den Projektschulen nahmen zehn „Gastschulen“, wie auch das Käthe-Kollwitz-Gymnasium, teil.

„Nur wer sich selbst akzeptiert, kann auch Unterschiede bei anderen Menschen akzeptieren.“, lautete das Resümee einer Schülerin beim diesjährigen Vernetzungstreffen von Schule der Vielfalt, als ihre Gruppe die Planungen von Schulaktivitäten im Rahmen des Antidiskriminierungsnetzwerks Schule der Vielfalt vorstellte. Der Austausch und die Planung von Projekten und Aktionen standen an diesem Tag im Vordergrund, aber auch für Gespräche, die bis heute zum Nachdenken anregen, blieb genügend Zeit.

schule d vielfalt2

tdo theater a CMYKNeben vier anderen Gymnasien der Stadt Dortmund startet das Käthe-Kollwitz-Gymnasium eine Kooperation mit dem Theater Dortmund. Der Kooperationsvertrag wurde am Freitag, den 17.11.2017, in einem feierlichen Rahmen im Opernhaus unterschrieben.

Diese Kooperation bietet den Schüler*innen Einblick in die unterschiedlichen Sparten des Theaters und soll das Interesse für Kunst und Kultur weiter bestärken. Als Fünf-Sparten-Haus bietet das Theater Dortmund mit Oper, Ballett, Konzert, Schauspiel und Kinder- und Jugendtheater eine große Bandbreite, um Schüler*innen an das Theater als Einrichtung der kulturellen Bildung heranzuführen und an Kunst und Kultur teilhaben zu lassen.

Die Theaterpädagoginnen der jeweiligen Sparten organisieren erste Einblicke in die Arbeitsweise eines Mehrspartentheaters, aber auch Workshops zu konkreten Inszenierungen. Des Weiteren bietet das Projekt den Schüler*innen die Möglichkeit, im Rahmen der Berufsorientierung einen Einblick in die akademischen Berufe im Theater zu bekommen.

koop theater

richter FensterExkursion zu Werken von Gerhard Richter und Max Ernst

 Am Donnerstag, den 16.11.2017, fuhren 56 Schüler*innen der Q1 zu einer Tagesexkursion nach Köln, um sich auf die Spuren der im Zentralabitur 2019 vorgesehenen Künstler Gerhard Richter und Max Ernst zu machen.

Am Beginn stand eine Information über das Richter-Fenster im Kölner Dom, anschließend besuchten alle gemeinsam den Kölner Dom und bestaunten Richters Werk im Südquerhaus und beantworteten Fragen zum berühmten Kirchenfenster. Nach einer kurzen Mittagspause ging es weiter nach Köln Brühl zum Max Ernst Museum. Dort näherten sich die Schüler*innen mithilfe anderthalbstündiger Führungen dem Leben und Werk von Max Ernst. Beeindruckt von seinem breiten Gesamtwerk fuhren anschließend alle nach Dortmund zurück. Alles in allem eine gelungene Exkursion, die den Schüler*innen einen Einblick in unterschiedliche Werkprozesse und Künstlerpersönlichkeiten ermöglichte.

max ernst 1 max ernst 2
rota3.png

schulprogramm button

Elternsprechtag

Sie können hier den Terminbogen (momentan 2017-18.2) für den kommenden Elternsprechtag herunterladen.

Brief zum Schuljahr 2018/19

Sie finden den Brief der Schulleitung zum Schuljahr 2018/19 an die Eltern hier.

Donnerstag ist AG-Tag am KKG

In der 7. und 8. Stunde haben alle Jahrgangsstufen die Möglichkeit an einer AG teilzunehmen. Nähere Informationen zu den angebotenen AG's, den Räumen, Betreuern etc.  finden sich im Infokasten in der Pausenhalle oder auf AG-Seite. Wer mitmachen will, kann oft auch noch im  Verlauf des Schuljahres einsteigen.

Online-Anmeldung

schueleronline Melden Sie Ihr Kind für das
kommende Schuljahr am KKG an.

sor

schulenimteam

jugend debattiert

 medienscouts

logo sdv

logo theater do