Willkommen auf der Fachbereichsseite Politik / Sozialwissenschaften!

Unsere Zielsetzung
Das Käthe-Kollwitz-Gymnasium hebt im Schulcurriculum ausdrücklich als Ziel die Erziehung der Schülerinnen und Schüler zur Mündigkeit hervor. Dem Fach Sozialwissenschaften kommt dabei nach unserem Verständnis eine wichtige Aufgabe zu. Die beständige Auseinandersetzung mit aktuellen und bedeutsamen Fragestellungen soll die Urteilsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler stärken und sie letztlich zu politischem Handeln im Sinne der Ideale der Aufklärung befähigen.
Dazu gehört auch die Vermittlung von Werten wie Solidarität. Das Käthe-Kollwitz-Gymnasium hat sich das aktive Eintreten für ein solidarisches Miteinander der Menschen ohne Rassismus und Ausgrenzung zum Ziel gesetzt und ist daher auch Mitglied des Netzwerks Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage. Die Fachschaft  Politik / Sozialwissenschaften setzt sich aktiv für diese Zielsetzung ein. Hierfür bietet sich u.a. eine Zusammenarbeit mit der Antirassismus-AG der Schule an.
Neben der Urteils- und Handlungsfähigkeit ist für uns die Ausbildung der methodischen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler von besonderer Bedeutung. Dazu gehört z.B. die Befähigung zur kritischen Analyse von Texten oder die  Verbesserung der Recherchefähigkeit. Auf diese Weise und durch die Auseinandersetzung mit der aktuellen Lebens- und Arbeitswelt leistet das Fach Sozialwissenschaften nach unserem Verständnis  einen wichtigen Beitrag zur Berufs- und Studienvorbereitung.
Ziel der Fachgruppe ist es darüber hinaus, das Umfeld der Schule kontinuierlich in die Unterrichtsgestaltung einzubeziehen, z.B. durch Exkursionen zu lokalen Unternehmen und Diskussionen mit Betriebsräten und Unternehmern, Besuche von Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen, z.B. zur Zukunft der EU oder die Organisation von Podiumsdiskussionen mit lokalen Politikern.

Unterricht
Das Fach Politik wird am Käthe-Kollwitz-Gymnasium in den Jahrgangsstufen 6, 8 und 9 erteilt. Außerdem besteht im 8./9. Jahrgang die Möglichkeit das Fach Gesellschaftslehre als Wahlpflichtfach zu belegen. In der Oberstufe wird das Fach Sozialwissenschaften unterrichtet, es schließt an den Politikunterricht in der Sekundarstufe I an.

Themenschwerpunkte im Fach Politik (Sekundarstufe I)

  • Nutzungsmöglichkeiten und Gefahren von Medien
  • Menschen- und Kinderrechte
  • Drogenprävention (in Zusammenarbeit mit der Drogenberatungsstelle)
  • Politisches System der BRD
  • Migration nach Deutschland und Integration von Zuwanderern
  • Rechtsradikalismus
  • Die Europäische Union (im 9. Schuljahr findet zur EU auch eine Projektwoche mit einer mehrtägigen Fahrt zum Europaparlament statt)
  • Armut und soziale Ungleichheit in Deutschland
  • Grundgedanken und aktuelle Situation der sozialen Marktwirtschaft in Deutschland
  • Arbeits- und Berufswelt im Wandel

Themenschwerpunkte im Fach Gesellschaftslehre (Wahlpflichtfach)

Klasse 8: In diesem Schuljahr setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit Schlüsselproblemen der Einen Welt auseinander, z.B.

  • globales Wohlstandsgefälle und seine Ursachen
  • Arbeitsbedingungen in Entwicklungsländern, u.a. Kinderarbeit
  • Flucht und Wanderungen weltweit
  • Klimawandel: Ursachen, Folgen, Gegenmaßnahmen

Klasse 9: Der Unterricht steht in diesem Jahr ganz im Zeichen des Ruhrgebiets, ein Jahr lang beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichster Perspektive mit dem Ruhrgebiet, Schwerpunkte sind dabei u.a.:

  • die historische Entwicklung des Ruhrgebiets zum Industrieraum
  • der Bedeutungsverlust von Kohle und Stahl sowie die Erfolge und Probleme des Strukturwandels

Das Wahlpflichtfach Gesellschaftslehre enthält Elemente der Unterrichtsfächer Geschichte, Politik und Geographie.
Es werden pro Halbjahr 2 Kursarbeiten geschrieben.

Themenschwerpunkte im Fach Sozialwissenschaften (Oberstufe)

Einführungsphase:

  • Wirtschaft, u.a.: Grundlegende Ordnungselemente und Funktionsweisen der sozialen Marktwirtschaft
  • Soziologie, u.a.: Einfluss von Schule, Familie und Beruf auf das Individuum
  • Politik, u.a.: Grundprinzipien des pol. Systems der BRD (Vertiefung aus Sek. I), Jugend und Politik, Demokratietheorien

Qualifikationsphase:

  • Wirtschaftliche Lage der BRD
  • Wirtschaftspolitische Konzeptionen
  • Die Situation des Standorts Deutschland im Zeitalter der Globalisierung aus unterschiedlicher Perspektive (Gewerkschaften, Arbeitgeber u.a.)
  • Entwicklung der Einkommens und Vermögensverteilung in Deutschland
  • Modell und Theorien zur Beschreibung und Analyse gesellschaftlicher Ungleichheit (u.a. Klassen, Schichten)
  • Das Sozialstaatsgebot des Grundgesetzes; Grundzüge kontroverser Positionen zur Ausgestaltung des Sozialstaats
  • Perspektiven einer erweiterten Europäischen Union
  • Ziele und Aufgaben internationaler Politik: Friedenssicherung und Menschenrechte
  • Struktur und Bedeutung der UNO in der internationalen Politik

Die Themen in der Qualifikationsphase sind abhängig von den Vorgaben des Schulministeriums für die Abituraufgaben. Die aktuellen Themenvorgaben finden sich hier.

Zur Zeit kann das Fach Sozialwissenschaften am KKG sowohl als Grund- als auch als Leistungskurs gewählt werden.

 Eine ausführliche Version des schulinternen Lehrplans kann auf Nachfrage eingesehen werden.

Exkursionen und Eindrücke

Lesen Sie hier Bereichte über die Exkursionen in unserem Fachbereich:

 

Ansprechpartner: Hr. Bald

rota11.png

schulprogramm button

Brief zum Schuljahr 2017/18

Sie finden den Brief der Schulleitung zum Schuljahr 2017/18 an die Eltern hier.

Donnerstag ist AG-Tag am KKG

In der 7. und 8. Stunde haben alle Jahrgangsstufen die Möglichkeit an einer AG teilzunehmen. Nähere Informationen zu den angebotenen AG's, den Räumen, Betreuern etc.  finden sich im Infokasten in der Pausenhalle oder auf AG-Seite. Wer mitmachen will, kann oft auch noch im  Verlauf des Schuljahres einsteigen.

Online-Anmeldung

schueleronline Melden Sie Ihr Kind für das
kommende Schuljahr am KKG an.

Elternsprechtag

Sie können hier den Terminbogen (momentan 2017-18.1) für den kommenden Elternsprechtag herunterladen.

sor

schulenimteam

jugend debattiert

 medienscouts