pic medienscoutsDas Käthe-Kollwitz-Gymnasium hat in diesem Schuljahr als eines der ersten zwei Dortmunder Gymnasien das Recht erworben, sich „Medienscout-Schule NRW“ zu nennen. Die Medienscouts sind ein Projekt, das durch die Landesanstalt für Medien (LfM) gefördert und entwickelt wurde. Die zentrale Idee ist, dass Schüler ihre Mitschüler und deren Eltern bei Problemen und Fragestellungen zum sicheren Umgang mit den neuen Medien beraten und ihnen helfen. Die als Arbeitsgemeinschaft agierende Schülergruppe um die betreuenden Lehrerinnen und Lehrer Katharina Wiglinghoff, Dennis Lange und Benedikt Töns hat sich dieses Prädikat durch ein kontinuierliches Arbeiten verdient, was sich auch in der Urkundenverleihung widerspiegelt: „Wir sind sichtlich beeindruckt von den vielfältigen Angeboten und dem Engagement, mit dem Ihre Medienscouts und Beratungslehrkräfte die praktische Arbeit an der eigenen Schule umsetzen.“ (Zitat aus dem Anschreiben an Schulleiterin Frau Hollerpach-Punge von Frau Dr. Zeyßig vom LfM).

Die AG führt seit vielen Jahren zahlreiche Veranstaltungen durch, angefangen bei einem fest etablierten Tag zur Medienerziehung für die neuen Fünftklässler, über wöchentliche Sprechstunden, dem Angebot eines Elterninformationsabends, bis hin zum „Facebook-und Google-Check“ am Tag der offenen Tür . Um diese wichtige Arbeit weiter zu sichern und auszubauen, hat das Käthe-Kollwitz-Gymnasium im Sinne einer kontinuierlichen und nachhaltigen Medienerziehung eine Kooperation mit der Landgrafen-Grundschule geschlossen, die zurzeit ausgebaut wird. Um weiter auf dem neuesten Stand zu bleiben, bilden sich Schüler und Lehrer jährlich zu den neuesten Entwicklungen im Schulnetzwerk der Stadt Dortmund fort.

Nach dem erfolgreichen Start zur Landtagswahl im Mai fand nun am 15.9. die U18-Bundestagswahl am Käthe statt. In dem Wahllokal in der Aula hatten gut eine Woche vor der offiziellen Wahl alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit ihre Stimme abzugeben und so einerseits ihre politische Meinung zum Ausdruck zu bringen und andererseits deutlich zu machen, dass auch unter 18Jährige ein Interesse an Politik und Wahlen haben.
Gewonnen hat wie schon bei der Landtagswahl die SPD, sie kam auf 25,3% der Stimmen, knapp dahinter landeten die Grünen mit 24,7% der Stimmen. Die CDU – in den offiziellen Umfragen weit vorne – kam am KKG auf den dritten Platz, 19,1% der Wähler/innen stimmten für die Partei von Angela Merkel. Den vierten Platz teilen sich FDP und Linke mit jeweils 9% der Stimmen. Die anderen Parteien kamen insgesamt auf 12,9% der Stimmen. Hervorzuheben ist hier noch die Tierschutzpartei, die 3,37% der Stimmen bekam.
Wie schon bei der Landtagswahl zeigte sich wieder, dass rechte Parteien bei den Schülerinnen und Schülern des KKG kaum Zustimmung finden, gerade einmal 2,25% wählten die AFD. Die anderen rechten Parteien erhielten keine einzige Stimme.

LOGOAm Donnerstag, den 14.09.2017, fand im Rahmen von „Bunt statt Braun“, der Kampagne gegen Rechts, ein Poetry Slam unter dem Motto "Zeichen für Toleranz, Vielfalt und Respekt" statt.

Insgesamt zwölf  Schüler*innen des KKG erarbeiteten im Vorfeld innerhalb eines Workshops unter Leitung von Grobylin Marlowe eigene Texte und übten die Performance. Abschließend nahmen drei Vertreterinnen des KKGs (Lena (EPH), Sophie (EPH) und Rojda (9. Kl.)) an dem Poetry Slam in der Aula am Ostwall teil und traten im Wettstreit gegen insgesamt neun Schüler*innen der anderen Dortmunder Schulen (Stadtgymnasium, Max-Planck-Gymnasium und Gesamtschule Gartenstadt) an.

U18-Bundestagswahl am 15.9. im KKG
Das Käthe-Kollwitz-Gymnasium nimmt in diesem Jahr mit einem eigenen Wahllokal an U18-Bundestagswahl teil. Alle Schülerinnen und Schüler sind herzlich eingeladen am 15.9. in der Zeit von 8-13:30 in der Aula ihre Stimme abzugeben.

Wozu dient die U18-Wahl?
Bundestagswahlen – da darf ich doch gar nicht mitmachen, also beschäftige ich mich auch nicht damit. So oder ähnlich dürften viele Jugendliche denken und tatsächlich muss man mindestens 18 sein, um an der Wahl am 24.9. teilnehmen zu dürfen. Das Projekt U18-Wahl gibt Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit trotzdem ihre Meinung zum Ausdruck zu bringen. U18 unterstützt junge Menschen darin, Politik zu verstehen, Unterschiede in den Partei- und Wahlprogrammen zu erkennen und Versprechen von Politikerinnen und Politikern zu hinterfragen. Kinder und Jugendliche sollen ihre eigenen Interessen erkennen, selbst Antworten auf politische Fragen finden und ihre eigene Lebenswelt aktiv mitgestalten.

rota6.png

schulprogramm button

Brief zum Schuljahr 2017/18

Sie finden den Brief der Schulleitung zum Schuljahr 2017/18 an die Eltern hier.

Donnerstag ist AG-Tag am KKG

In der 7. und 8. Stunde haben alle Jahrgangsstufen die Möglichkeit an einer AG teilzunehmen. Nähere Informationen zu den angebotenen AG's, den Räumen, Betreuern etc.  finden sich im Infokasten in der Pausenhalle oder auf AG-Seite. Wer mitmachen will, kann oft auch noch im  Verlauf des Schuljahres einsteigen.

Online-Anmeldung

schueleronline Melden Sie Ihr Kind für das
kommende Schuljahr am KKG an.

Elternsprechtag

Sie können hier den Terminbogen (momentan 2017-18.1) für den kommenden Elternsprechtag herunterladen.

sor

schulenimteam

jugend debattiert

 medienscouts